Wunderpflanze Brennessel

Eine (Frauen-) Pflanze die es wirklich in sich hat

Ein paar Tage ist es ja schon wieder her... da war es noch fast Sommer. Aber ich trauer nicht darum. Nein, ich freue mich jedes Jahr aufs Neue wenn der Herbst kommt. Der Herbst...

... "Es knospt unter den Blättern, dass nennen sie Herbst"     (Hilde Domin)

Wenn die Temperatur sinkt und ich mich wieder beweglicher fühle dann gibt es kaum etwas Schöneres für mich als auf "Schatzsuche" zu gehen.

Schätze die uns Mutter Erde zu Unmengen herschenkt. Einfach so. Wir brauchen sie nur zu sammeln.

Zum Beispiel die Brennnessel. Jetzt trägt sie stolz ihre Samen. Wie klitzekleine Dolden eine Traube. Diese Samen haben es jetzt so richtig in sich. MAn kann sie ernten, Trocknen und zum Schluss auch noch rösten. Sie lassen sich herrlich gebrauchen als Beigabe zu einem würzig feinen Brot, davon eine frische Scheibe belegt mit frischen Sommertomaten und eine Prise von diesen herrlichen feinen Samen darüber geben. Oder über den Salat, die Suppe, die Salzkartoffeln gestreut....unendlch die Variationsmöglichkeiten.

Wenn Du die Brennnesselsamen ernten magst, solltest Du beim ersten Mal besser Handschuhe verwenden. Achte darauf nur Pflanzen zu verwenden bei denen Du sicher sein kannst das sie nicht verunreinigt sind. Also sprich nicht neben einer befahrenen Straße oder neben einem Feld wachsen das gespritzt wird mit Chemikalien.

Am allerallerbesten ist wenn Du Dir im Garten eine Ecke nur für Brennnesseln reservierst. :)

Aus ihr kann so viel gemacht werden. Fasern für Stoffe und Seile, Tee, Blattgemüse, Kräutersalz, im Käse schmeckt sie so fein, als Tinktur oder im shampoo. Fällt Dir noch mehr ein?

Sie beinhaltet so viele wichtige Frauensachen :)

Eisen (irgendwo habe ich gelesen, sogar mehr als in Fleisch oder Hülsenfrüchten)

das weibliche Östrogen, in den Stacheln sogar Histamin und Serotoninbeides Stoffe die uns glücklicher machen ;-) nicht umsonst meinte meine Oma wohl immer die Brennnessel jagt Kummer und Sorgen fort. Kuller Dich nur in ihnen. Habe ich aber bis heute lieber mal nicht gemacht. Du?

Die Samen enthalten Linolsäure hat, VitaminE und Carotinoide  und viele ander Stoffe und Vitamine. Schau mal hier

 

Nun aber zurück zur Ernte. Wenn Du die Samen ohne Handschuhe ernten möchtest, schau mal genau hin in mein Video oben. Ich ziehe die Blätter und Samen von unten nach oben ab. Dananch lege ich sie in eine Körbchen oder eine Schale für den Transport.

Zu Hause habe ich sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt und ausgebreitet. So können alle Tierchen rechtzeitig noch weglaufen.

Zum Trocknen stelle ich bei mir in der Küche die Bleche dann 1-2 Tage ganz oben unter die Decke auf den Schrank. Dort ist es am wärmsten und sie trocknen wirklich sehr schnell.

Wenn alles schön trocken ist, kannst Du nach Bedarf ein paar Blätter heraus fischen und sie in einem Glas luftdicht aufbewahren für bspw. Tee. Oder ich mache sie auch gerne in mein Knäckebrot mit hinein.

Dann nehme ich ein nicht zu grobes Sieb und eine Schüssel. In das Sieb lege ich mir die getrockneten Rispen und reibe sie so lange bis im Sieb nurnoch die feinen Äste und Blätterrückstände hängen bleiben. Diese kannst Du auch noch mal aufkochen und als Düngewasser für Deine Zimmerpflanzen verwenden.

Die Samen können nun in einer Pfanne, ohne Fett kurz geröstet werden. Durch das Rösten erhalten sie eine ganz feine Note und bekommen einen leicht nussigen Geschmack. Abgekühlt können sie in einem luftdichten Glas aufbewahrt werden

Schreib mir doch gerne mal was Du so alles mit der Brennnessel machst. Oder ob Du etwas von meinen Ideen umsetzen konntest.

(Leider kann ich hier nur noch immer nicht auf Deine Kommentare antworten, da hier die Funktion noch immer dafür fehlt. Aber ich freue mich so sehr wenn ich etwas zu Lesen bekomme).

 

Alles Liebe und einen goldenen Oktober wünsch ich Dir.

Felicitas

0 Kommentare

Welcome wonderful falltime.

Die wandelbare, zauberhafte Rosskastanie lässt sich auf fast alles ein.

Wenn morgen meine Erstklässler zum ersten Mal Handarbeitsunterricht haben und wir zusammen die frisch geschorene Schafwolle waschen werden, werden wir das mit selbstgemachtem Waschmittel machen. Was hat das mit Kastanien zu tun?

Eine Weile schon habe ich im Hinterkopf das man aus Rosskastanien selber Waschmittel herstellen kann. Es ist absolut Umweltfreundlich, Kostenlos und sehr einfach herzustellen. Freude macht es auch noch oben drauf!!! Und wie so oft ist Samstags bei uns Einkaufstag. Letzte Woche haben wir es aber einfach auf das Nötigste vom Markt beschränkt und sind zum Kastaniensammeln aufgebrochen. Einfach mal die "to do-Liste" fallen gelassen und ausgeatmet. Das tut der Seele gut und nicht nur meiner, auch meine Lütte war überglücklich an dem Tag.

Das war so erfolgreich, dass wir nun in Kastanien schwimmen.

Aber Achtung, sie schimmeln sehr schnell. Wir haben Bettlaken und Decken auf dem Boden verteilt, dort trocknen die braunen runden Wunderkugeln nun.

Einige getrocknete sind in einem großen Weidenwäschekorb gelandet und dieser ist die neue Badewanne im Kinderzimmer. Oh Wunder, ganz nebenbei konnte ich mit meiner Lütten üben Haare zu waschen, ohne das Wasser oder Schaum in die Augen kommt. Das wird nun auch beim echten Duschen/Baden ohne Geschrei geduldet :)))

Die Rosskastanie aber nicht mit der essbaren Marone verwechseln (Bild ganz oben)

Wie man das Waschmittel herstellt will ich hier nicht auch noch beschreiben. Das haben schon ganz viele im großen WWW gemacht. :) Dazu mal ein paar Links:

  • Eine ganz tolle Schritt für Schritt Anleitung mit schönen Bildern gibt es bei den Naturkindern
  • Bei Mariengold wäscht Maria sogar die Puppen mit dem selbstgemachten Waschmittel.
  • Bei Schaeresteipaier zeigt Euch Natalie einen geisterhaften Versuch. Und in einem ihrer Blogbeiträge findest Du sogar Stifteköpfe aus Kastanien. (Ganz tolle Idee!!!!)
  • Auf der Seite smarticular.net findest Du eine ganze Rezeptesammlung. Denn aus der Rosskastanie lässt sich auch Shampoo, Pflegedusche, Spülmittel und so manches mehr herstellen. Auch Mehl und Pulver lässt sich trocknen. So kann man sich einen Vorrat für das ganze Jahr anlegen. (Auch Efeu soll eine ähnliche Wirkung erzielen)

Probier es mal aus! Es macht sehr viel Spaß. Vorallem den Kindern. Und es lässt sich ja auch herrlich basteln mit Kastanien.

  • Natalie von Lottapeppermint zeigt Dir wie Du tolle Kastanienspinnennetze machen kannst. Damit lassen sich tolle Mobiles oder Fensterschmuck machen.
  • Auch tolle bunte Wurfkastanien lasse sich basteln.

Hast Du noch mehr Ideen? oder Links? Immer her damit. Wir sind Kastaniensüchtig!!!! :)

 

Viel Freude beim Suchen...Entdecken und Welt verschönern. Es macht Glücklich.

Glückliche Woche wünsche ich Dir.

1 Kommentare