Reis mal als Salat

...dazu, zum Grillen, zum Picknick oder einfach so...

Ein verspäteter Eintrag... also heute! Das Internet bei mir ist futschikato und ich nutze es jetzt die nächsten Wochen bei meinen lieben Nachbarn. Danke!

Es überschlagen sich nämlich die Ereignisse und ich weis gerade so oft nicht wo ich meinen Kopf habe.

Das Tolle: ich habe ENDLICH ein neues Nest für mich und meine Lütte gefunden. Wir werden die nächsten Wochen umziehen.

Ab September werde ich an einer Waldorfschule als Handarbeitslehrerin beginnen und wei das Glück mir wirklich hold sein kann... haben wir sogar den Kindergartenplatz gleich neben der Schule bekommen.

Leider fällt das Grillen also die nächsten Wochen bei mir aus. Wer es aber vor hat und noch Salatinspirationen sucht, ich habe Euch ein Reissalat-Rezept aufgeschrieben.

 

Also, mal wieder ein Rezept von mir, aus meiner Küche! :) Ich hatte ein paar aufregende und spannende Wochenenden im Juli. An einem Sonntag hatte ich eine ganz mutige Frau hier bei mir. Sie hat getestet mit mir ob es möglich ist an nur einem Tag eine Puppe (Gliederpuppe) herzustellen. Da ich mir schon denken konnte das es ein sehr anstrengender und langer Tag für uns beide werden würde, sorgte ich schon vor und machte am Vortag einen Reissalat.

Und es stellte sich heraus, dieser ist äußert schmackhaft, wenn man ihn über Nacht ziehen lässt.

Der Salat entstand aus ein paar Resten... drum sind meine Mengenangaben für Dich variabel.

 

Der Testlauf war nötig, weil ich das Wochenende drauf, eine ebenfalls ganz tolle und interessante Frau hier hatte, die einen "Ein-Tageskurs" bei mir belegt hat. Dazu aber an späterer Stelle einmal ausführlicher :)

Zutatenliste:

1 Tasse Vollkornreis (kochen, ohne Salz)

1/2 Stück Fetakäse (grob gewürfelt)

1 Fleischtomate (klein gewürfelt)

1/2 Salatgurke (klein gewürfelt)

1 Bund frische Pfefferminze (gehackt)

1 Bund Petersilie (gehackt)

Saft von 1 Limette oder Zitrone

1-2 gute Priesen Orangenschale

Oliven

Olivenöl

Salz, Pfeffer, Muskat, Kreuzkümmel (gemahlen)

Dekoration: Salatblätter und Blütenblätter

 

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander vermengen und über Nacht durchziehen lassen.

Wer will kann den Salat auch mit Hirse oder Couscous machen anstatt Reis.

Und wir haben an einem Juliwochenende zum Grillen feinsten Fenchel und Kürbisspalten mariniert und gegrillt. Dazu gab es Kräuterbutter aus Blütenblättern und Wiesenkräutern.

 

Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es lässt sich wirklich auch vegetarisch herrlichst Grillen, Schlemmen und Genießen.

In diesem Sinne: wünsche ich Euch eine sonnige Woche mit vielen Möglichkeiten zum Grillen zusammen zu finden.

Den August über werde ich nur sporadisch und unregelmäßig schreiben. Den Dawandashop lasse ich geöffnet, allerdings mit verlängerten Lieferzeiten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Tini (Mittwoch, 03 August 2016 12:10)

    Sieht ja alles wieder sehr lecker aus liebe Feli! Und spannend hört es sich bei Dir an. Ich wünsche Dir für die nächsten Wochen viel Kraft und ein paar kräftige helfende Hände. Liebe Grüße von Tini